FAQ

F: Ist das Programm wirklich kostenlos?

A: Im Vergleich zu ähnlichen Handheld-Applikationen ist dieses Programm absolut kostenlos.

F: Dein Programm hat mir eine GLP versaut. Ich würde Dich gern schlagen, alternativ mein Startgeld zurück.

A: Zum einen ist das keine Frage, zum anderen würde ich es schön finden, wenn Du mich nicht schlägst. Die GLP Stopwatch wurde nach bestem Wissen und Gewissen programmiert und sollte im Normalfall fehlerfrei laufen. Dennoch kann ich natürlich nicht hundertprozentig ausschließen, dass die Stoppuhr jemals einen Fehler produziert. Nenngelder kann ich leider nicht erstatten.

F: Wie exakt läuft die Stoppuhr?

A: So genau wie die Systemuhr des Rechners, auf dem sie ausgeführt wird. Die Zeitabweichung dürfte auf die relativ geringe Dauer einer GLP bei wenigen Millisekunden liegen. Die Ungenauigkeit sollte damit vernachlässigbar sein.

F: Ich habe Vorschläge/Anregungen/Kritiken. Willst Du das hören?

A: Klar. Vorschläge und Anregungen und Kritiken sind immer gern gesehen. Am besten per Email. Ich kann jedoch nicht dafür garantieren, jeden Vorschlag auch umzusetzen.

F: Ich benutze Windows Vista bzw. Windows 7. Warum funktioniert die Logdatei-Funktion nicht?

A: Um die Logging-Funktion unter Windows Vista bzw. unter Windows 7 benutzen zu können, muss das Programm als Administrator gestartet werden. Anderenfalls kann durch das fehlen von Schreibberechtigungen im Programmordner, keine Logdatei angelegt werden.

F: Wie öffne ich die Stoppuhr unter Windows Vista bzw. Windows 7 als Administrator?

A: Rechtsklicken Sie auf die EXE bzw. auf die Verknüpfung und wählen Sie "Als Administrator ausführen" (s. Abb 1)

Abb 1.: Programm als Administrator öffnen

F: Gibt es unter Windows Vista/Windows 7 eine andere Möglichkeit, als das Programm immer "als Administrator" auszuführen, um die Logging Funktion nutzen zu können?

A: Ja. Der Schieberegler der "Benutzerkontensteuerung" kann bei Bedarf ganz nach unten geregelt werden. Um die Benutzerkontensteuerung aufzurufen, geben Sie "Benutzerkontensteuerung" in das Suchfeld im Startmenü ein und klicken Sie auf das Suchergebnis "Einstellung der Benutzerkontensteuerung ändern".
Beachten Sie aber bitte, dass damit ein erhöhtes Sicherheitsrisiko für Ihren Rechner besteht. Ausgeführte Schadsoftware könnte nun unbemerkt Änderungen an Ihrem System vornehmen.

Die zweite Möglichkeit wäre, das Programm nicht in dem Standardordner "\Programme\" zu installieren. Installieren Sie das Programm beispielsweise unter "C:\GLP Stopwatch". In diesem Ordner gelten die eingeschränkten Schreibrechte nicht.

Die dritte Möglichkeit: mit der rechten Maustaste auf die EXE bzw. auf die Verknüpfung klicken, dann auf "Eigenschaften", dann den Reiter "Kompatibilität" anwählen und dort ein Häkchen neben "Programm als Administrator ausführen" setzen und mit Klick auf "OK" bestätigen.

F: Ich finde es schwierig, die Notebook-Tastatur zu bedienen, während der holprigen Fahrt. Geht das einfacher?

A: Mit ein wenig bastlerischem Talent, kann man Beispielweise eine Computermaus zu einer Stopp-Taste umfunktionieren. Diverse kostenfreie Fremdprogramme, ermöglichen es, eine Maustaste an eine andere Taste zu binden. So kann man der "Maustaste 1" zum Beispiel die Taste "S" zuweisen, die in der GLP Stopwatch ja genau wie die Leertaste, einen Stoppvorgang auslöst.

F: Die Fahrt in meinem "Ring-Tool" ist alles andere als sanft. Kann die Notebook-Festplatte da Schaden nehmen?

A: Ja das kann sie. Ob das wirklich passiert, kann ich nicht mit Gewissheit sagen. Generell ist jedes Notebook bis zu einem bestimmten Grad, gegen Schockeinwirkung unempfindlich. Es gibt wohl Leute die problemlos mit normalen, mechanischen Festplatten eine GLP bestreiten. Ich würde in jedem Fall zu einem Notebook greifen, das mit einem SSD (Solid-State-Drive) Speicher ausgerüstet ist. Im Vergleich zu normalen Festplatten gibt es hier keine mechanisch bewegten Komponenten, was den SSD extrem schockresistent macht.

F: Du bist wunderbar. Ich bin eine sehr erotische Frau. Kann ich Dich heiraten?

A: Nicht sehr wahrscheinlich. Allerdings auch nicht unmöglich. Bewerbungunterlagen mit Foto bitte an meine Email-Adresse.

Zurück